Freitag, Dezember 14, 2018

HC Jettingen verkauft Kuchen: Hochbetrieb in allen vier Backhäusern

Es ist ein Selbstläufer: Seit über zehn Jahren gibt es beim HarmonikaClub "Edelweiß" Jettingen den Zwiebel- und Kartoffelkuchenverkauf, und die Abnehmer stehen Schlange. So auch wieder am vergangenen Samstag, als in allen vier Backhäusern die Öfen glühten und mit duftenden Zwiebel- oder Kartoffelkuchen wieder herausgezogen gefüllt wurden. An drei der Backhäuser fand der Verkauf statt: "Wir sind gar nicht so schnell nachgekommen, man muss ja zwischenzeitlich immer wieder neu anbrennen", erzählte der zweite Vorsitzende des HC, Werner Gayer. Der Verein sei sehr zufrieden mit dem ersten Back- und Verkaufstag in diesem Jahr (der zweite findet traditionell im Herbst statt, diesmal am 18. Oktober). Rund 50 Vereinsmitglieder haben den Kuchenverkauf am Samstag geschultert mit Unterstützung einiger Jettinger, die den Backhausbetrieb und die Geheimnisse des Ofen-Anfeuerns genauestens kennen, berichtete Werner Gayer. Auch viele Jugendliche aus dem Verein seien unter den Mitstreitern gewesen, denn schließlich komme die Hälfte des Erlöses der Jugendarbeit zugute. Schon seit Mittwoch war der Backtag vorbereitet worden, die Zutaten wie Zwiebeln und Kartoffeln wurden frisch eingekauft und verarbeitet. Am Samstag selbst hieß es für die Beteiligten darunter Waltraud Biesinger und Heidi Frasch früh aufstehen, denn Arbeitsbeginn war um sechs Uhr morgens. Als Belohnung winkte den Vereinsmitgliedern schließlich ein gemütliches Beisammensein mit einem Vesper im Vereinslokal.

Gelesen 123725 mal