Freitag, Februar 23, 2018

Generalversammlung 2010

Die Jahreshauptversammlung des HCJ fand am 6. Februar 2010 um 20 Uhr in den Vereinsräumen statt. Der 1. Vorstand Willi Eiben eröffnete die Sitzung und begrüßte die Anwesenden. Musikalisch umrahmt wurde die Versammlung von unserem musikalischen Leiter Ulrich Münnich und Tobias Pongs.

Zusammenfassung der einzelnen Berichte:

1. Vorsitzender, Willi Eiben

Herr Eiben blickte auf das vergangene Jahr zurück und ließ die arbeitsreichen und gut gelungenen Veranstaltungen Revue passieren. Herr Eiben freute sich über die musikalische Entwicklung des Vereins die sich immer wieder bei unseren verschiedenen Konzerten und Auftritten zeigt. Das Schulprojekt in der Oberjettinger Grundschule stößt weiterhin auf großes Interesse. Aufgrund der steigenden Teilnehmerzahl in der AG finden nun 2 Gruppen statt. Auch die verschiedenen Veranstaltungen wie der Zwiebelkuchenverkauf, Neujahrsbrezeln backen oder das Sommerfest, liefen dank des großen Engagements der Helfer/innen reibungslos ab. Anschließend gab Herr Eiben noch einen kurzen Ausblick in das vor uns liegende Jahr 2010. Das 1. Orchester und das Schülerorchester werden im Mai an den internationalen Wertungsspielen in Innsbruck teilnehmen. In Planung sind Vorspielnachmittage der Schüler/innen und das 60- jährige Jubiläum des Vereins. Letzteres wird am 07.11.10 in der Schwabenhalle stattfinden. Schriftführerin, Sara Eiben Frau Eiben begann mit einem kurzen Rückblick auf die letzte Jahreshauptversammlung und führte anschließend folgende Veranstaltungen kurz aus:
– Konzertreise des 1. Orchesters nach Sachsen
– Rosenmontagsball am 23.02.09
– Zwiebel- und Kartoffelkuchenverkauf im Frühjahr und Herbst 2009
– Frühjahrskonzert April 2009
– Sommerfest Juli 2009
– Herbstkonzert November 2009
– Weihnachtlicher Nachmittag Dezember 2009
– Neujahrsbrezeln backen Dezember 2009

Kassier, Erwin Rinderknecht

Herr Rinderknecht informierte die Versammlung über die aktuellen Mitgliederzahlen und die Veranstaltungen im letzten Jahr aus finanzieller Sicht.

Die Kassenprüfer/in Herr Dittus und Frau Greule lobten die korrekte und übersichtliche Kassenführung von Herrn Rinderknecht und schlugen die Entlastung vor. Anschließend bat Herr Eiben unseren Bürgermeister Herr Burkhardt die Entlastung der Vorstandschaft, des Kassiers und der Kassenprüfer, vorzunehmen welche einstimmig durch die Versammlung entlastet wurden. Herr Burkhardt nützte die Gelegenheit und überbrachte die Grüße der Gemeinde an den HCJ. Er beschrieb den HCJ als Institution der Gemeinde, der nicht zuletzt durch seine Konzerte, Veranstaltungen, Sommerferienprogrammbeteiligung und die Jugendarbeit als innovativer Verein herausragt. Gerade das außergewöhnliche Engagement in der Jugendarbeit entlaste nicht zuletzt auch die Gemeinde, die anderen Orts ohne vergleichbare Vereinsarbeit Musikschulen finanzieren müssten. Er lobte die hervorragende Führungsmannschaft und wünschte dem Verein weiterhin alles Gute.

 

Musikgarten II und Klangstraße I und II, Sandra Rieck

Frau Rieck führte die verschiedenen Elemente des Musikgartenkonzepts aus und stellte ihre Arbeit kurz vor. Besonders freute sie sich, dass auch im letzten Jahr die Teilnehmerzahlen stabil blieben und somit weiterhin 4 Gruppen stattfanden. Die musikalische Früherziehung findet in Form der Klangstraße I(ab 4 Jahren) und Klangstraße II (ab 5-6 Jahren) beim HCJ statt. Hier lernen die Kinder schon unterschiedliche Tonhöhen kennen, ebenso spielen singen, hören, sich bewegen, Rhythmik und Melodiebildung eine wesentliche Rolle. Frau Rieck ist nicht zuletzt durch das große Interesse der Eltern mit ihren Kleinsten hoch motiviert und zuversichtlich auch hier einen Baustein zur Nachwuchsförderung im Verein gelegt zu haben. Auch die neuen Kurse ab März erfreuen sich schon großer Nachfrage.

 

Musiklehrer, Ralf Brendle

Herr Brendle ist für den Musikgarten 1 für Kinder von 18 Monaten bis 3 Jahren verantwortlich. Auch hier findet ab März wieder ein neuer Kurs statt. Herr Brendle berichtet von einer sehr positiven Resonanz seitens der Eltern bzgl. des Musikgartens. Er lud Interessierte ein nach Absprache bei ihm im Musikgartenkurs zu hospitieren. Im Einzelunterricht unterrichtet er derzeit 5 Akkordeonschüler und 1 Keyboard- und 2 Mundharmonikaschüler. Die Sonntagskonzerte, die er mit seinen Schülern speziell für deren Eltern immer wieder veranstaltet, werden immer mehr zu einem Highlight bei dem die Kinder ihr Können zeigen dürfen. Herr Brendle versucht stets seinen Schüler/innen zu helfen, die Musik zu erleben und wies auf die deutliche Entwicklung der einzelnen Schüler/innen durch individuelle Förderung im Unterricht hin. Der Mundharmonikaunterricht findet inzwischen in 3 Gruppen statt. Das Mundharmonikaorchester hatte im letzten Jahr wieder einige Auftritte. Sie spielten sowohl beim Frühjahrskonzert und dem weihnachtlichen Nachmittag, als auch bei der Jahreshauptversammlung im letzten Jahr. Mit den Auftritten beim Seniorennachmittag in Jettingen und Kuppingen, sowie der Vereinsgründung der Naturschutzgruppe, spielten sie auch ohne ihren Dirigenten Herrn Brendle sehr erfolgreich. Er bedankte sich bei den Spieler/innen für das gute Miteinander und bei der Combo die das Orchester bei Auftritten begleitet für die gute Zusammenarbeit.

 

Musikalischer Leiter, Ulrich Münnich

Auch Herr Münnich unterrichtet Akkordeonschüler/innen beim HCJ. Einer seiner Schüler konnte wieder einen grandiosen Erfolg verbuchen. Florian Müller erspielte sich beim Landesmusiktag im Oktober 2009 mit der Bestnote hervorragend den 1. Platz. Herr Münnich leitet zudem alle Akkordeon-Orchester des Vereins und stellte diese kurz vor.

 

Wahlen

Gewählt wurden für jeweils 2 Jahre:
– 1. Vorsitzende Willi Eiben (wurde wiedergewählt)
– Pressewartin und Beisitzerin Ulrike Hain (wurde wiedergewählt)
– Beisitzer Bernd Brendle
– Beisitzerin Charlotte Fegert

 

Herbert Knauber (bisheriger Beisitzer) schied aus Altersgründen aus seinem Amt aus. Auch Marion Rauch (bisher Beisitzerin) schied aus, da sie umgezogen ist.

 

Ehrungen fördernder Mitglieder

Für 25 Jahre treue Mitgliedschaft wurde Herr Wilhelm Hauer geehrt. Er konnte aus gesundheitlichen Gründen leider nicht an der Versammlung teilnehmen, wurde aber von Herrn Eiben am Nachmittag besucht.

Herr Eiben bedankte sich bei Herrn Knauber und Frau Rauch die ihr Amt niedergelegt haben für ihre jahrelange Mithilfe und die Zeit die sie dem Verein geschenkt haben. Weiterhin bedankte er sich bei allen Helfern und Helferinnen die mit Ihrem Engagement, ihrer Zeit, Tatkraft und Kreativität den Verein so treu unterstützt haben. Er bedankte sich bei allen Aktiven, den Musiklehrern und der Vorstandschaft für ihren Einsatz und nicht zuletzt auch bei der Gemeindeverwaltung für die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre.

Gelesen 154330 mal