Sonntag, Oktober 21, 2018

Unser Musiklehrer Ralf Brendle veranstaltete mit seinen Musikschülern ein Sonntagskonzert:

„Unter Wasser“ bei bestem Sommerwetter

Am Sonntagnachmittag war wieder was los, im KFS STUDIO in Jettingen.

Das komplett abgedunkelte Studio, nur beleuchtet mit ein paar türkisfarbenen Lampen, lässt einen sofort in eine Unterwasserwelt eintauchen. Nur am Horizont, in der Galerie des Studios, wo sonst an Grafikdesign, Filmen und Fotografien gearbeitet wird, schimmert ein rot-orangener Sonnenaufgang. Die Kinder sind konzentriert angespannt, aber die Freude und der Stolz, dass sie in dieser tollen Kulisse auftreten dürfen, funkelt in Ihren Augen. Über 100 Gäste warten gespannt auf den Auftritt.

Mit einem fetzigen Pop-Piano Stück wird das Konzert eröffnet. Nach einer kurzen Begrüßung durch das KFS STUDIO Team gehört die Bühne den Kindern. Es folgt ein Mozart-Allegro, der Kanon von Pachelbel, ein Ragtime im Stile von Scott Joblin und ein gekonnt vorgetragenes „Im Trab“, komponiert von N. Burgmüller. Der kleinste Akkordeonschüler spielt voller Energie das bekannte „Tiritomba“ und einen Cha-Cha, danach kommen zwei Stücke für Akkordeon und Klavier. Als Überleitung zum Hauptprogrammpunkt „Unter Wasser“ sorgte das spannend gespielte Thema aus dem Film „Das Boot.“

„Unter Wasser“ ist eine Klaviergeschichte über einen kleinen Einsiedlerkrebs, der auf der Suche nach einem neuen Zuhause allerlei Spannendes erlebt und viele andere Unterwassertiere trifft. In einer Kombination aus Lesung und Gesang, begleitet am Klavier, verzauberten die Kinder ihre Zuhörer. Nach zwölf sehr unterschiedlichen Stücken, die passend zur Geschichte einmal ruhig und schwebend, dann wieder bedrohlich und spannend wirkten, folgte begeisterter Applaus. „My Way“ sorgte für den Abschluss dieses gelungenen Konzertes.

Seit Jahren veranstaltet Ralf Brendle für seine Musikschüler Konzerte, bei denen sie die Möglichkeit haben, ihr Können und ihr Gelerntes in einem kleinen familiären Rahmen vorzutragen.
„Bei den Konzerten spürt man die Konzentration, den Respekt und die Freude der einzelnen Spieler und deren Beiträge. Es herrscht nie Argwohn oder Angst, denn jeder hat die Möglichkeit, sich mit seinem Charakter zu zeigen und in seinen Möglichkeiten zu musizieren“, meint Ralf Brendle. Er unterrichtet Klavier und beim HC-Jettingen Mundharmonika, Akkordeon und Keyboard.

Bei der letzten Vernissage im KFS STUDIO , bei der Ralf Brendle an der Bluesharp und dem Akkordeon für den musikalischen Rahmen gesorgt hat, haben sich Klaus Schneider, Katarína Schneiderová und Ralf Brendle näher kennen gelernt. Schnell entstand die Idee zu diesem Sonntagskonzert.
Frau Antje Ruf, die Leiterin der Grundschul-Streicherklasse und der Kinder- und Jugendchöre der ev. Kirche Unterjettingen, war auch sofort begeistert. Sie studierte die Stücke mit Ihren Solisten im Alter von 5 – 9 Jahren ein und unterstütze mit viel Elan die gemeinsamen Proben.

So hatten die jungen Solisten eine tolle Gelegenheit, vor einem größeren Publikum zu spielen,  der Applaus der Gäste war lang und redlich verdient. Anschließend gab es bei bestem Wetter Gelegenheit,  das Konzert bei erfrischenden Getränken noch etwas nachwirken zu lassen.
KF Schneider: "So was machen wir sicher noch mal wieder. Danke an alle Helfer für die organisatorische Unterstützung."

Gelesen 2560 mal