Frühjahrskonzert 2012

Am letzten Samstag lud der HC Jettingen zu seinem traditionellen Frühjahrskonzert in die August-Leucht-Halle ein. Die Konzertbesucher konnten sich vor dem musikalischen Genuss mit Spezialbratwürsten oder belegten Käsebrötchen stärken.

Willi Eiben, der mit Herrn Hünemörder durch das Programm führte, hieß die zahlreich erschienen Musikfreunde herzlich Willkommen. Die Akkordeon AG, die aus der Kooperation mit der Decker-Hauff-Grundschule entstanden ist und aus unseren jüngsten Spieler und Spielerinnen besteht, eröffnete gemeinsam mit dem musikalischen Leiter U. Münnich das Konzert. Man merkte Ihnen die Aufregung nicht an und Sie brachten nach gerade mal einem halben Jahr Unterricht Stücke wie „ Kater Max ist krank“ oder „Hänschen klein“ mit.

Anschließend nahm die Tastenbande auf der Bühne Platz die an diesem Abend vom Akkordeonspielring Ammerbuch unterstützt wurde. Sie brachten aus dem Film „Fluch der Karibik“ die Filmmusik mit und auch mit „Beatles Forever“ traf das Orchester ganz den Geschmack des Publikums.Vor der Pause entführte das Jugendorchester mit „Kalif Storch“, „ Aschenputtel“ oder auch dem „Hans im Glück“ die Zuhörer in die Welt der Märchen.

Nach kurzem Umbau in der Pause veränderte sich das Bühnenbild.

Das Mundharmonikaorchester unter der Leitung von Ralf Brendle, das gerade so genügend Platz auf der Bühne fand, nahm die Zuhörer mit dem bekannten Stück  „El condor pasa“ mit nach Peru. Unterstützt wurde das Orchester von der inzwischen fest engagierten Combo und an der Klarinette von dem Solisten Günter Kübler.In dem Medley „Auf Capri“ wurde das Publikum zum mitsingen und mitschunkeln eingeladen, denn bei „La Paloma, Capri Fischer und O`sole mio konnte fast jeder mit einstimmen.Beim letzten Stück der Mundharmonikaspieler wurde es dann noch einmal enger. Denn die neue Anfängergruppe verstärkte das Orchester beim ihrem letzten Stück „Heiser Sand“.

Nach einer kleinen Umbaupause nahm dann traditionell zum krönenden Abschluss das Freizeitorchester auf der Bühne Platz.Mit einem „Frühlingsgruß und dem Stück „Das Hirtenlied“ begrüßte nun auch das Freizeitorchester den Saal.Bei dem anschließenden Walzer „Mondschein an der Eger“ fiel es bestimmt dem ein oder anderen schwer die „Füße still  zu halten“.Zum Ausklang des Abends verabschiedete sich das Orchester unter der Leitung von Ulrich Münnich mit „Ich und der Mond“ und lud anschließend noch zum gemütlichen Beisammen sein ein. 

Wir bedanken uns bei allen Helfer/innen die zum Gelingen und zum reibungslosen Ablauf des Konzerts in irgendeiner Form beigetragen haben! Vielen Dank an alle Spieler/innen der Orchester und an Herrn Eiben und Herrn Hünemörder für die gekonnte Moderation. Der HC Jettingen bedankt sich für Ihren Besuch und hofft, Sie auch das nächste Mal wieder begrüßen zu dürfen!

Gelesen 89286 mal