Freitag, Februar 23, 2018

Schnuppern beim HC Jettingen:

Akkordeon-Schnupperkurs

Wie wird man eigentlich Akkordeonspieler?

Genau mit dieser Frage ging der musikalische Leiter U. Münnich in der letzten Märzwoche in die Jettinger Grundschulen. Nach dem heutigen Lehrplan sollen die Kinder ein Instrument erlernen. Dabei sind die Möglichkeiten vielfältig und dennoch bleibt es oft bei der Holzflöte. Eine Alternative ist das Akkordeon, doch um die Neugier auf unser Instrument erst einmal zu wecken, muss man es vorführen und zeigen. Genau dies hat Ulrich Münnich bei seinen Schulbesuchen gemacht und gleichzeitig für einen Schnupperkurs geworben, an dem jedes Kind das Akkordeon einmal live erfahren kann.

Mehr als 15 Kinder haben sich dann angemeldet und in zwei Schnupperkursen brachte Ulrich Münnich den Kindern die ersten Schritte für das Akkordeonspielen bei.

Erst einmal wurde den Kindern das Fünf-Finger-Spielsystem anhand ihrer eigenen Hände erklärt. Und im Anschluss an ein bisschen Rythmusklatschen auf die Silben der eigenen Namen, bekamen dann alle Kinder ein kleines Akkordeon aufgezogen. Mit Spannung wurde dieser Moment erwartet und als den meisten erst einmal klar wurde wie man Töne erschaffen kann, war die Freude groß.

Fast eine ganze Stunde lang erklärte und zeigte Herr Münnich den kleinen Nachwuchsspielern, wie das Akkordeonspielen funktioniert in dem er Schritt für Schritt das Akkordeon erklärte. Zum Schluss konnte der kleine Schnupperkurs ein erstes Stück gemeinsam Spielen.
Im Anschluss an den Schnupperkurs konnten sich die Eltern überlegen sich direkt für den Akkordeonunterricht anzumelden oder sich einfach noch einmal Gedanken über dieses Instrument zu machen.

Genau, so schnell wird man Akkordeonspieler!

Gelesen 82649 mal