Donnerstag, Juni 21, 2018

2000

Der Harmonika Club feiert sein 50-jähriges Jubiläum mit einem Jubiläumswochenende am 21./22. Oktober. Am Samstag findet ein bestuhltes Jubiläumskonzert in der Schwabenhalle statt. Ein Highlight dieses Abends ist der Auftritt des spanischen Gastorchesters l'OCAB, mit dem der Harmonika Club seit 1997 enge freundschaftliche Kontakte pflegt. Am Sonntag gehen die Festlichkeiten mit der "volkstümlichen Schlagerparade" veranstaltet von Radio BB mit bekannten Künstlern aus Funk und Fernsehen ebenfalls in der Schwabenhalle weiter.

1998

Das Jugendorchester fährt erneut nach Innsbruck zu den Internationalen Wertungsspielen, um sein Können wieder einmal unter Beweis zu stellen.

Im Frühjahr findet der "Bunte Melodienreigen" in der Schwabenhalle statt. Durch das ganze Programm an diesem Abend führte der bekannte Radiomoderator Michael Branik.

1996

Das Jugendorchester fährt zum ersten Mal nach Calella (Spanien) um sich ein erneutes Mal auf internationaler Ebene zu präsentieren.

Ende des Jahres findet dann der erste Zwiebelkuchenverkauf statt, bei dem alle kräftig mit anpacken.

 

1995

Der Harmonika Club Jettingen nimmt ein weiteres mal an den Internationalen Wertungsspielen in Innsbruck teil. Dieses mal sind gleich drei Orchester des Vereins in Innsbruck vertreten. Für alle Orchester wurde es eine sehr erfolgreiche Teilnahme und ein einmaliges Erlebnis.

1994

Der Harmonika Club übernimmt die Ausrichtung des Solo-Duo-Wettbewerbs des Bezirks Würm-Nagold. Die Wettbewerbe werden im Jettinger Rathaus ausgetragen, wobei der Verein mit einer Anzahl von Spielern vertreten ist.

Außerdem wird in diesem Jahr ein neues Schülerorchester gegründet und zudem nimmt die Vereinsjugend in Stuttgart an der Quiz-Sendung "Fängt ja gut an" mir Siggi Harrais teil. Der Quiz-Teilnehmer Martin Voss erspielt eine Aufbesserung für die Jugendkasse.

1992

Unter der Leitung von Jürgen Zanger nimmt das 1. Orchester zum ersten Mal an den Internationalen Wertungsspielen in Innsbruck teil. Im Herbst des gleichen Jahres nimmt die Vereinsjugend am Kreisjugendtag in Maichingen teil.

 

1990

Zur Feier des 40-jährigen Bestehens findet das Jubiläumskonzert im Rathaus statt. Friedrich Bräuning, Christian Brösamle, Theo Müller und Ernst Sindlinger werden dabei zu Ehrenmitgliedern ernannt.

1989

Das erste Stuhlreihenkonzert in der Geschichte des Vereins findet im Rathaus in Jettingen statt. Dieses Konzert vermittelt eine ganz neue spielerische und musikalische Atmosphäre.

1984

Der Harmonika Club Jettingen bezieht den neu renovierten, heute noch genutzten Vereinsraum im 1. Stock des alten Rathauses in Unterjettingen.

1981

Aus terminlichen Gründen [100 Jahre Gesangsverein Unterjettingen: 1980] findet erst in diesem Jahr, also ein Jahr später, die Feier zum 30-jährigen Jubiläum statt. Daraufhin finden sich wieder nach längerer musikalischer Pause einige Spieler zusammen und bilden das bis heute noch bestehende Freizeitorchester.

 

1975

In diesem Jahr nimmt der Harmonika Club zum ersten mal an den Weltfestspielen in Luzern teil und veranstaltet zudem eine große Feier zum 25-jährigen Jubiläum in der Schwabenhalle mit Stars wie "Adam und Eve".

1972

Ober- und Unterjettingen schliesen sich zusammen. Aus diesem Anlass wird der Verein von HC Unterjettingen in HC Jettingen umbenannt.

1970

Aus Anlass des 20-jährigen Jubiläums findet ein großes Konzert in Jettingen statt, zu Gast ist u.a. das bekannte Hohner-Orchester Trossingen unter der Leitung von Rudolf Würthner.

1966

Ein Konzertabend mit Tombola wird in der Traube (Gasthaus in Unterjettingen) durchgeführt. Höhepunkte dieses Abends sind u.a. das Elektronium-Solo von Jürgen Kirn und das Akkordeon-Solo von Franz Piljic jun.

1965

Aus Anlass des 15-jährigen Bestehens des Harmonika Clubs findet ein Freundschaftstreffen am 29./30. Mai in Unterjettingen mit anschließendem Festzug statt.

 

1955

Der Harmonika Club nimmt am II. internationalen Freundschaftstreffen in Reutlingen und dem anschließenden Festzug teil.

1952

Der Harmonika Club Unterjettingen gibt sein erstes öffentliches Konzert im Gasthaus "zum Hirsch" in Unterjettingen unter der Leitung des ersten Dirigenten Herrn August Walz aus Ebhausen.

Zusätzlich wird der Theaterabend des Sportvereins durch den Harmonika Club musikalisch umrahmt.

1950

Erwin Niethammer, Hermine Niethammer, Theo Müller, Fritz Renz, Ernst Sindlinger, Albrecht Walz, Hans Kirn, Walter Walz, Frida Walz und Inge Baitinger gründen den Verein am 8. August unter dem Namen
"Harmonika Club »Edelweiss« e.V. Unterjettingen".

Gelesen 257286 mal